RSS Feed

La Fortuna

5. April 2012 by Tiger

Am Wochenende wollten wir endlich wieder einmal ein bisschen raus aus der Grossstadt und sind mit 3 Freunden aus der Sprachschule nach La Fortuna gefahren.

Die Fahrt war sehr anstrengend, weil man wieder direkt an der Bushaltestelle von Leuten zugetextet wurden, dass wir viel zu spaet sind um unseren Anschlussbus zu kriegen und deshalb nicht mehr fahren koennten, aber „Gott sei Dank“ haetten sie zufaellig auch ein Taxiunternehmen und koennten uns weiterhelfen!^^

Es fuhren natuerlich noch Busse und auch Anschlussbusse, obwohl wir auch hier wieder Pech hatten und den Anschlussbus um 5 Minuten verpasst haben, sodass wir warten mussten und sich die gesamte Fahrt insgesamt auf 9 Stunden gestreckt hat und wir erst um Mitternacht da waren..  Einem von uns wurde darueberhinaus auch noch etwas aus seiner Tasche unten im Bus geklaut.

Trotzdem hat sich der ganze Aufwand gelohnt und wir sind in einem sehr schoenen Hostel gelandet am naechsten Tag haben wir eine sehr interessante Tour gemacht. Die Tour ging als erstes zum Vulkan Arenal (von dem man aber nur ungefaehr erahnen konnte, dass es ein Vulkan ist, da er bis zur Haelfte in Wolken verschwunden ist) Wir haben aber eine sehr spannende Tour durch den Dschungel um den Vulkan gemacht und dort viele Affen, Voegel (auch Kolibris) und andere Tiere gesehen und uns anschliessend in einem Wasserfall abgekuehlt..

Auf dem Rueckweg haben wir sogar noch eine seeehr giftige Schlange unter einem Auto gesehen (gebissen hat man 45 Minuten bis zum Tod).. In Australien haben wir eigentlich gelernt, wenn man so eine Schlange in 2-3m Entferung sieht, sollte man langsam rueckwerts gehen und sich moeglichst schnell entfernen.. In Costa Rica lernt man das anscheinend anders, denn unser Guide hat sie eher mit einem Stock gepiekst und versucht sie zu fangen.. Die Schlange fand das auch eher nicht gut und ist kurz wild rumgelitzt, was ich besonders toll fand, da ich echt nah dran stand und nur Flip Flops und Minirock anhatte! :-/

Aber es ist zum Glueck niemandem was passiert und so konnten wir die Tour mit einem Bad in versteckten heissen Quellen des Vulkans ausklingen lassen, in denen wir noch eine Schlammmaske und einen Cocktail bekommen haben..

Den naechsten Tag haben wir noch ein bisschen am Pool des Hostels verbracht und dann ging es auch schon wieder zurueck nach San Jose!


1 Kommentar

  1. Walter sagt:

    Euch mal frohe ostern;)

Sorry, the comment form is closed at this time.