RSS Feed

‘Kuba’ Category

  1. Varadero

    März 7, 2012 by Tiger

    2 Tage Havanna waren genug!

    Die Worte „bueno“, „beautiful“, „pretty woman“, „I love you“ oder „guapa“ haben jegliche Bedeutung fuer uns verloren! 😛

    Und die ganzen vielen cool fertig gemachten Oldtimer sind zwar echt witzig, aber wir haben das Gefuehl den Geruch nach Abgasen nie wieder aus der Nase zu kriegen..

    Deshalb sind wir nach Varadero geflohen. Ein touristen Resourt, den wir uns wahrscheinlich niemals haetten leisten koennen, wenn unsere netten lesbischen Vermieterinnen uns nicht einen sehr netten aelteren Mann vermittelt haetten bei dem wir seeeehr guenstig 3 Tage wohnen konnten.

    So konnten wir 3 wunderschoene Tage im Paradies verbringen, an einem weissen, meistens leeren Strand mit tuerkiesem Wasser.. Ich hab schon viele sehr schoene Straende gesehen, aber der Strand von Varadero kann auf jeden Fall gut mithalten.

    Einen Tag haben wir einen Ausflug zum Rio Canimar gemacht. Die Tour war ziemlich vielseitig und man konnte neben einer Bootstour auf dem Fluss, im Riff schnorcheln, in einer Grotte baden, einen Bullen (na gut es war ein Ochse 😉 ) reiten, Bogenschiessen, und aus irgendwelchen Gruenden ein Krokodil im Arm halten, auf den eine Wasserratte gesetzt wurde, die Cola aus einer Dose trinkt! (Ich wollte natuerlich)^^

    Leider ist Kathis Kamera kaputt gegangen, sodass wir (weil mein Aufladekabel schon direkt am Anfang geklaut wurde) keine Fotos mehr machen koennen..

    Nach 3 wunderschoenen Tagen, sind wir noch fuer einen Tag zurueck nach Havanna und dann am nachsten Tag nach Mexico geflogen.. Mit 4 Stunden Verspaetung, weil es irgendwie doch so lange gedauert hat, das alte Gepaeck aus dem Flugzeug zu packen und das neue rein.. Aber nach allem was wir in Kuba erlebt haben und vor allem nachdem wir gesehen haben, dass es auf Kuba einfach nichts gibt und man einfach NICHTS kaufen kann (bestimmt auch keine Ersatzteile fuer Flugzeuge) und es betimmt auch keine Menschen gibt, die sie einbauen koennten) bin ich einfach nur froh heile gelandet zu sein! 😉 Zum Glueck hat Kathi mir auch erst nachher gezeigt, dass auf den Fluegeln unseres Flugzeugs „Handmade with care“ 😉

     


  2. Havanna

    Februar 28, 2012 by Baer

    Havanna in drei Worten: Laut, schmutzig, faszinierend.  Zwei Tage haben wir jetzt schon in Havana verbracht und haben gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Zu den guten zaehlt vor allem unsere Unterkunft. In Kuba gibt es die so genannten Casas Particulares, das sind Wohnungen und Haeuser in denen Privatpersonen ein oder mehrere Zimmer vermieten. Wir wohnen bei einem lesbischen Paerchen (waer haette das in Kuba erwartet?!), in einem suessen Apartement und sie kuemmern sich total lieb um uns und geben uns gute Tipps.  Zu den schlechten Erfahrungen gehoeren die vielen Leute die einen anquatschen und einem irgendetwas andrehen wollen oder betteln. Man kann kaum 5 Minuten irgendwo stehen bleiben. Ausserdem ist es sehr schwierig etwas Gutes zu essen zu finden.  

    Die Stadt selbst ist schon ziemlich heruntergekommen bis auf ein pàar restaurierte Gebaeude in der Altstadt. Man sieht aber trotzdem, wie toll die Stadt einmal ausgesehen haben muss und dass sie einmal sehr wohl habend gewesen sein muss. Die Haeuser haben fast alle Marmortreppen, es gibt Villen die immer noch herrschaftlich aussehen, auch wenn der Putz abblaettert und auf den Strassen fahren Oldtimer, die bestimmt mal viel wert waren. Interessant war auch das Revolutionsmuseum, aber natuerlich total propagandalastig! Es ist schon seltsam  zu lesen wie gut es Kuba geht, wenn man draussen die zerfallende Stadt sieht.